Margitta Sünwoldt
Farben der Erinnerung

 

 

 

Die Farben der Erinnerung
noch so präsent an Leuchtkraft,
intensiv wie funkelndes Geschmeide.

Weiterlesen...

Susanne Epplée /Rafael Écrit

wahrheit oder wirklichkeit

eine bilderreise mitten ins herz

 

 

 

will ich
eine rose sein,
kann ich nicht, nicht
rose ohne
verschieden zu sein

 

Weiterlesen...

Rafael Écrit
stein des lebens

 

 

 

 

die flamme in deinem fenster
schmolz die nacht, und eine träne erstarrte
auf deiner wange zu einem tropfen
wachs, als ich ihr zimmer
mit dem rauch verließ.

 

Weiterlesen...

Cerberus
Universum

 

 

 

Gefangen im Netz des Alltags
Habe ich Dich gesehen,
habe Dich eingeatmet,
aus Deiner Seele getrunken
die Scherben Deines Ich aufgekehrt.

Weiterlesen...

Margitta Sünwoldt
Nächtlich oder gar im Traum

 

 

 

Wenn Gedanken sich berühren
ist es zündend wie Magie
In Gedanken nah
öffnen sich Türen

Weiterlesen...

Rafael Écrit
weiß nicht

wo wir noch lebend zu geistern werden

 

 

 

 

die welt ist kein ort für das leben,
das leben ist kein ort für die welt,
am ufer schlummern die blauen libellen.

 

Weiterlesen...

Rafael Écrit
kokoro

 

 

 

 

weißt du, was
einsamkeit ist, ein storch
zu sein, der in diesem jahr nicht

Weiterlesen...

Rafael Écrit
auschwitz-offenbarung

 

 

 

 

wenn man das böse verfolgt wechselt man die seite
der tod verkauft sich nicht unterhalb seiner selbst
weißt du was platonische liebe bedeutet
den stein zu lieben den man nicht essen kann

Weiterlesen...

Paul Karn
Contes et poèmes

Une admiration étrange

 

 

 

Paul Karn, l'auteur de ce livre,à l'âge de 19 1/2 années fut fait prisionnier de guerre par l'armée américaine. Debut 1946 il fut transferé à l'armée française.

Weiterlesen...

Rafael Écrit

bajtel

 

 

 

 

denn ist es nicht der schönste winter, wenn alle ihre jacken öffnen, die handschuhe und mützen in den schnee, weil tief in ihnen flammen, wie eisen in den hütten, die wangen rot,

Weiterlesen...

Margitta Sünwoldt
Blumen blühen leise


 

 

 

Das Meer reicht
bis zum Horizont.
Was mag dahinter sein?
Ich weiß es nicht.

Weiterlesen...

Gabriele Pitz-Paal
HERZRAUSCH
Bilder und Gedichte

 

 

 

einswerden
in ihrer sanftheit
schönsten form

Weiterlesen...

Rafael Écrit

schwarzes herz

 

 

 

 

mein ist der berg und alles was mein aug
erhascht nicht einen blick
wo nur die stille

Weiterlesen...

Rafael Écrit

totus tuus

 

 

 

 

dies ist das volk ohne land
das sich der mutter eines menschengottes
in legenden und gebeten

Weiterlesen...

Rafael Écrit

mein einziger wunsch ist ...

 

 

 

 

brücken stege scherben koffer wie leichen auf dem fluss schreie ins wasser entwickler der sand in den uhren ohren augen mund des moores stimmenfessel blitzlichtknebel ist verschwiegen eine lüge auf papier schwarz weiß

Weiterlesen...

Dieter Hobelsberger
Zwerch

 

 

 

 

Über einer lieblosen Stadt
jagt das Pendel der großen Uhr
die Zeit.
Die Menschen scheinen
unbeeindruckt von
dieser Urbanität
dieser Anonymität (?)

Weiterlesen...

Rafael Écrit

coq au vin

 

 

 

 

wie der Augenblick,
den wir nicht halten können,
und es bleibt
eine leere Flasche,
ein Etikett,

Weiterlesen...

Dieter Hobelsberger
Obwohl Bajazzo weinte ...

 

 

 

 

Ironisch,
zeitweilig heiter,
dann wieder besinnlich,
ja, traurig;

Weiterlesen...

Michael Gätke

Innen & Außen

 

 

 

 

Unstillbare Sehnsucht
Unbändige Energie
Hoffnung
Verzweiflung

Weiterlesen...

Markus Paetzold
Küss Mich Lieb Und Sei So Frei

 

 

 

 

Beinahe,
Beinahe hätte ich…
Ich hätte,
Ich hätte Dich geküsst.

Weiterlesen...